http://www.dotternhausen.de/gemeinde/zahlen-daten-fakten/

Daten

Lage: 579 bis 1.005 m
Markungsfläche: 1.001 ha
davon Siedlungsfläche: 161 ha
davon Landwirtschaftsfläche: 407 ha
davon Waldfläche: 347 ha

Bundesland: Baden-Württemberg
Regierungsbezirk: Tübingen
Landkreis: Zollernalbkreis
Verwaltungsstruktur: Selbständige Gemeinde im GVV Oberes Schlichemtal, Schömberg
Kfz-Kennzeichen: BL

Einwohnerzahl

am 01.01.2016 1.836
am 30.06.2016 1.873
am 31.12.2016 1.882

Hebesätze

Grundsteuer A: 320 v.H.
Grundsteuer B: 315 v.H.
Gewerbesteuer: 340 v.H.

Dotternhausener „Mondstupfer“

Die Geschichte der Gemeinde

Das Gemeindewappen

Das Gemeindewappen zeigt einen sich aufrichtenden goldenen Hirsch auf blauem Schild. Die kräftige Gestalt des Tieres weist auf Schnelligkeit und Wehrhaftigkeit hin. Die Geweihstangen künden von der Zugehörigkeit zum Haus Württemberg. Ein ähnlich aufgeführter Hirsch ist auch im Wappen des Klosters St. Blasien zu finden, das im Mittelalter hier Besitz hatte. Auch die Schildfarbe „Blau“ ist symbolisch zu verstehen: Sie drückt Ruhm, Ehre, Aufrichtigkeit, Treue und Beständigkeit aus.

Warum sind Dotternhausener „Mondstupfer“?

Lage von Dotternhausen